Bistro Büro

Bild: Kosmos Verlag

Der Duft von rohen Zwiebeln und Knoblauch strömt einem in der Nase, die nicht weiß ob sie sich rümpfen oder genüsslich inhalieren soll. Von den Stirnen perlen Schweißtropfen – „scharf“ lässt grüßen. Und aus undichten Alufolien tropft pampige weiße Soße. Wo? Mittags im Büro. Um diese Zeit verwandelt sich mancher Arbeitsplatz je nach Gusto in einen Kebabstand, eine Würstelbude oder einen Schnitzelwirt. Metamorphosen in ein Bistro werden nur selten beobachtet. Spätestens wenn man durch die Seiten von Karina Schmidts „Bistro Büro“ blättert, fragt man sich „wieso eigentlich?“. In diesem als Kochbuch getarnten Selbsthilfe-Ratgeber finden berufstätige Dönermuffel ihren Seelenfrieden und 115 Rezepte, die sich in weniger als 10 Minuten im Büro frisch zubereiten lassen. Wer in der Mittagspause abschalten will, braucht nur kurz die Mikrowelle oder den Wasserkocher einschalten und fertig ist ein ausgewogener Satt- und Gute Laune-Macher. Vor allem die Curry-Linsen und der Mandel-Bratapfel haben sich aus der Mikrowelle direkt in mein Herz gebeamt. Für viele neidische „Ohs“ und Instant-Magenknurren bei Kollegen sorgt garantiert auch der 3-Minuten-Schoko-Muffin aus dem Glas. Und wer die ganze Woche à la Bistro Büro schnabuliert freut sich auch wieder auf ein Kebab mit allem, viel Soße und scharf.

No Comments

  • Ich habe dieses Buch, bin aber etwas enttäuscht. Bentos an sich finde ich ja toll, aber diese Herumpatzerei, die in diesem Buch propagiert wird, sagt mir gar nicht zu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*