Satt lesen und gewinnen.

“Scheiße, was koche ich heute?” Die Antwort auf die wichtigste Frage jeden Tages findet man entweder beim Blättern in Kochbüchern, beim Stöbern in Foodblogs oder auf der gleichnamigen Website. Auf www.scheißewaskocheichheute.de wird einem die Entscheidung abgenommen und per Zufallsprinzip ein Gericht vorgeschlagen.

Bild: © Sarah Krobath

Weil der Hunger aber nicht immer genau dann kommt, wenn man gerade Internetzugang hat, gibt es das Ganze jetzt auch als Kochbuch. Dieses enthält laut Herausgeber “55 Lieblingsrezepte der besten deutschsprachigen Food-Blogs” und kommt mit einem Zufallsgenerator in Form von zwei Würfeln daher.

Mit etwas Glück würfelt man damit zwei Fünfer und landet geradewegs auf Seite 55, wo mein Rezept für “Haferflocken-Gewürz-Cookies” nur darauf wartet, in die bröselige Tat umgesetzt zu werden. Sowohl für Veganer (Bunter Mangold mit Nudeln & Sahnesauce von Vegan Guerilla) und Vegetarier (Paprika-Granatapfel-Quiche mit Schafskäse von Geschmackvoll Genießen), als auch für Fleisch- und Fischgenießer (Ochsenschanz-Sugo von Jessie schmeckt’s, Rucola-Forellen-Salat von The Stiller) ist etwas dabei. Neben Rezepten etablierter Foodblogs wie No kitchen for old men bekommt man auch Einblick in die Kochtöpfe weniger bekannter Genuss-Schreiber.

Wer das brandneue Kochbuch nicht um 14,95 € online bestellen möchte, kann jetzt eines von zwei Exemplaren gewinnen. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist euch sattlesen: Hinterlasst bis zum 5. November im Anschluss an diesen Blogpost einfach einen Kommentar mit dem Titel eures Sarah-Satt-Lieblingstextes. Anschließend werden alle Kommentare durchnummeriert und per Zufallsgenerator zwei Gewinner gezogen. E-Mail-Adresse angeben nicht vergessen!

Viel Glück!

Sarah

No Comments

  • Mein Favorit: Hummmus.
    Das Buch wär eine super Ergänzung zur Bio-Mittagspause aus der Blogosphäre – würd mich freuen 🙂

  • ich finde mich in deinen texten so oft wieder, deshalb fiel es mir schwer, mich für einen zu entscheiden. die wahl ist auf “ich esse, also bin ich” gefallen :-).

  • Im stillen Gedenken an die 90s: “New kitch on the blog”
    Step by step, ohh baby, gonna get to you girl. Step by step, ooh baby, want this book in my world… 🙂

  • Liebe Sarah,
    mein Lieblingstext ist “Neueröffnung: Restaurant “Zum eigenen Herd”.”
    Hat mich echt mal wieder zum Nachdenken angeregt.
    lg Lexi

  • Ich bin eben erst auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert, du sprichst mir aus der Seele. Deshalb küre ich deinen aktuellen Text zu meinem Lieblingstext: “Von Mamis, Babys und Cookies oder einer Babyparty, die keine war.”

  • Mein Lieblingstext von dir:
    “Von Mamis, Babys und Cookies oder einer Babyparty, die keine war.”
    Ich habe drei Töchter, die mittlerweile schon 11 und aufwärts sind 🙂 , aber solche “Partys” und vor allem solche Gesprächsthemen (die alle mitbekommen müssen!) wie hier geschildert, waren und sind mir schon immer suspekt – die Müttermafia lässt grüßen…

    Der Titel des Kochbuches ist grausame Realität, wenn man von der Arbeit heimsaust und dann sich und den Lieben was Feines zaubern möchte (oder soll?) – ich muss (!!!) das haben 🙂

  • mauz!
    ich mag am liebsten die verschiedenen frühstücks buffet typen, und freu mich schon aufs nächste mal frühstücken in einem hotel, wo ich alle mal beobachten werd. ich bin der von allem-ein-bisserl-und-semmel-einpack-typ ^^
    danke, dass du mir den tag so oft versüßt =)

  • lieblingstext ist schwer zu finden. weil ich viele mag. jeje. aber heute würde wohl “heiße schokolade zieht man nicht durch den kakao” gewinnen. weil ich gestern ein furchtbares kakao-erlebnis hatte und dabei einfach an dich denken musste =) aber die großartigste und schokoladigste schokolade der letzten zeit hab ich hier getrunken: http://www.zartpralinen.at/ yummy. yummy. kann ich nur empfehlen, falls es dich mal aufs land verschlägt. yeah. und scheissewaskochichheute hat mich schon ziemlich oft gerettet.

  • ich find: “königreich für dosenravioli” super :).

    Ich mag bitte das Kochbuch gewinnen weil ich keine Würfel mehr zuhause hab.

  • Heiße Schokolade zieht man nicht durch den Kakao!

    Weil ich…
    erstens: grad kalte Füße hab
    zweitens: heiße schokolade warme Füße macht
    drittens: ich es genauso wenig leiden kann wenn meine Schokolade keine solche ist und “die Schlagsahne, die wahrscheinlich schon seit gestern in der Sprühdose vor sich hinreift und dem Schokoladenfiasko die Krone aufsetzt”
    viertens: Schokoladeschokolade

  • mir hat am besten die heiße schoko gefallen =)

    heiße schoko oder wie ich sage “gaugau” weckt bei mir schöne erinnerungen an unbeschwerte zeiten^^

    ich hab schon lange keinen gaugau mehr getrunken! doch das wird sich bald ändern dank dir liebe sarah! =)

  • Vielen Dank euch allen fürs Mitmachen! Es war für mich sehr schön zu lesen, dass und vor allem auch warum euch meine Texte gefallen.

    Der Zufallsgenerator hat entschieden und die zwei Gewinner jeweils eines “Scheiße, was koche ich heute?”-Kochbuchs ausgespuckt. Die beiden habe ich bereits per E-Mail verständigt.

    Ich freue mich, wenn ihr euch auch weiterhin auf meinem Blog satt lest.

    Lieber Gruß
    Sarah

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*