Mein Traum von einem Schaum.

Mein Traum von einem Schaum.

Andere haben ein Traumhaus, einen Traummann, vielleicht einen Traumberuf oder sogar ein Traumkleid – ich habe einen Traummilchschaum. Verglichen mit einem millionenschweren Luftschloss und dem Partner fürs Leben, eigentlich ein bescheidener Anspruch, möchte man meinen. Trotzdem schaffen es die meisten…

Satt und sauber in einem Abwasch.

Satt und sauber in einem Abwasch.

Kochen macht Spaß, ist kreativ und entspannt besser als Yoga – laufen alle vier Platten samt Backrohr auf Hochtouren, macht der Küchensport sogar Bikram Yoga Konkurrenz. Wäre da nur nicht der lästige Abwasch danach. Das sich im Spülbecken stapelnde schmutzige…

Sarah allein beim Schmaus.

Sarah allein beim Schmaus.

Essen ist eine äußerst gesellige Tätigkeit. Man tut es gemeinsam mit der Familie, zusammen mit Freunden oder WG-Mitbewohnern, mit Arbeitskollegen und Vereinskumpanen. Im schlimmsten Fall leistet einem die blonde Fernsehsprecherin auf der anderen Seite des Plasmabildschirms mit peinlicher Vertrautheit Gesellschaft….

Eine Kette ist mehr als die Summe ihrer Teile.

Eine Kette ist mehr als die Summe ihrer Teile.

Ketten haben keinen guten Ruf. Das liegt schon am Wort an sich. Was damit beginnt, verheißt nichts Positives: Kettenrauchen, Kettentrinken und eben auch Kettenessen. Gemeint sind damit freilich nicht die armen Menschen, die an Esssucht oder Binge Eating leiden, sondern…

Nichts für schwache Geschmacksnerven.

Nichts für schwache Geschmacksnerven.

Ein Markt ist ein Umschlagsplatz, wo Waren feilgeboten und von kaufkräftigen Kunden erworben werden. Zumindest war er das einmal. Zwar stehen die Standler und ihre Produkte genau wie früher in Reih und Glied am Markt und sehen zum Anbeißen aus…

Mein Tipp gegen die Weihnachtsstimmung.

Mein Tipp gegen die Weihnachtsstimmung.

Während Christkind und Weihnachtsmann im aktuellen Werbespot eines Mobilfunkanbieters mehrmals täglich zankend über den Bildschirm flimmern, scheint der Kampf auf den Adventmärkten längst entschieden. Am Wiener Rathausplatz wird man zwar von leuchtenden Buchstaben zum traditionellen „Christkindlmarkt“ begrüsst, davon darf man…

Die Spezies der Essensvergesser

Die Spezies der Essensvergesser

Es gibt Menschen, die essen nie – zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Und damit meine ich keine diätsüchtigen Hungerhaken oder schwindlige weil unterzuckerte Heilfasten-Anhänger, sondern die ganz spezielle Spezies der Essensvergesser. Angehörige dieser Gattung sind vorwiegend männlich und berufstätig, aber…

Gute Unterhaltung und guten Appetit.

Gute Unterhaltung und guten Appetit.

Den meisten Menschen läuft beim Anblick einer Schokoladentorte hinter der Kuchentheke das Wasser im Mund zusammen. Andere müssen sich beherrschen, dass sie nicht die Hochglanz-Fotostrecken in Genussmagazinen ablecken. Ich für meinen Teil will am liebsten zu Homer Simpson auf die…

Von schwarzen Perlen bis zu einem besseren Bounty.

Von schwarzen Perlen bis zu einem besseren Bounty.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt? Ganz anders beim FiBL-Tastingforum – wenn Reinhard Geßl zu einer Pralinenverkostung lädt, weiß man nämlich ganz genau was man kriegt: Sicher keine schnöde Milchschokolade oder picksüße Schokoriegel, sondern…

Satt lesen und gewinnen.

Satt lesen und gewinnen.

“Scheiße, was koche ich heute?” Die Antwort auf die wichtigste Frage jeden Tages findet man entweder beim Blättern in Kochbüchern, beim Stöbern in Foodblogs oder auf der gleichnamigen Website. Auf www.scheißewaskocheichheute.de wird einem die Entscheidung abgenommen und per Zufallsprinzip ein…

Neueröffnung: Restaurant „Zum eigenen Herd“.

Neueröffnung: Restaurant „Zum eigenen Herd“.

Den Appetit holt man sich woanders aber gegessen wird zuhaus. Zack, geradewegs wird man in die erste Reihe einer 90er-Jahre-Talkshow über imaginäre Seitensprünge katapultiert. Weil das pikante Thema Fremdgehen von Berufsstreithähnen wie Arabella oder Türk aber schon mehrfach zu Tode…

Wo man wortwörtlich noch essen geht

Wo man wortwörtlich noch essen geht

Kaum einer geht heutzutage noch essen. „Wie bitte?“, werden sich jetzt einige wundern und ihre beachtlichen Ausgaben für Lokalbesuche in diesem Monat überschlagen. Die Liste an neueröffneten Restaurants ist lang und die Warteliste, um in den richtig guten davon einen…

Versetzt von einem Risotto.

Versetzt von einem Risotto.

Nach unzähligen gewohnt genussvollen Verabredungen mit dem eigenen Lieblingsessen im Lieblingsrestaurant bekommt man schon mal Lust auf etwas Neues. Ein kulinarisches Abenteuer, einen Flirt mit dem Unbekannten – und vor allem Ungegessenen. Zeit für ein Blind Date! Mein Rendezvous: Ein…

Allen ist schlecht – und das ist auch gut so.

Allen ist schlecht – und das ist auch gut so.

Langsam essen, jeden Bissen zwanzigmal kauen und es sich lieber zwei-, nein dreimal überlegen, ob man ihn dann wirklich schon hinunterschlucken will. Wer langsam isst, ist schneller satt, fällt von der Frühstücksmüdigkeit nicht gleich ins Suppenkoma und hat obendrein mehr…

Essen bis die Tasche platzt.

Essen bis die Tasche platzt.

„Sehr gut war’s, aber leider zu viel.“ Also lässt man den nur zur Hälfte geleerten Teller beschämt über das begrenzte Fassungsvermögen des eigenen Bauches wieder vom Kellner abtransportieren. Den Rest einpacken und mitnehmen? Das kommt wirklich nicht in die Tüte…

Gute Fahrt und guten Appetit!

Gute Fahrt und guten Appetit!

Das Beste am Reisen ist und bleibt der Proviant. Mit nichts anderem lässt sich die Fahrzeit so schön vertreiben wie damit, sich von oben bis unten vollzubröseln und anzuzuckern. Hat man es erst mal geschafft, rechtzeitig am Abfahrtsort zu erscheinen,…

Der beste Partykeller? Ein Dachboden.

Der beste Partykeller? Ein Dachboden.

Dass sich auf Dachböden Großartiges verbergen kann, wissen wir schon seit Edward mit den Scherenhänden. Dass sie auch ein idealer Rückzugsort sind, um bei einem eisgekühlten Drink und dezenter Musik zu entspannen, dürfte den meisten jedoch neu sein. Schließlich hat…

Pardon, aber Jugend schmeckt anders.

Pardon, aber Jugend schmeckt anders.

Würde man in Mikromann-Manier Passanten auf der Straße spontan nach ihrem liebsten Jugendgetränk fragen, bekäme man wohl das gesamte Spirituosen-Regal eines gut sortierten Lebensmittel-Einzelhändlers aufgezählt. Alkopops, Dosenbier und Partyschnaps sind das Erste, was einem angesichts der sogenannten „Jugend von heute“…

Ein Königreich für Dosenravioli.

Ein Königreich für Dosenravioli.

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen über die fünfundzwanzig Grad Marke klettern, ist es wieder soweit. Festivalsaison. Kulinarischer Ausnahmezustand. Und Blütezeit eines sonst eher vernachlässigten Lebensmittels, dessen Nachfrage mit dem ersten Open-Air-Festival rapide in die Höhe schnellt. Sie sind glitschig, zu…

Gans schön scharf.

Gans schön scharf.

Letztes Wochenende war ich im Rahmen des Ja! Natürlich Bio-Camps am Bio-Bauernhof Stanzl im Waldviertel zu Besuch. Dort habe ich neben einer ganzen Scheune voll interessanter Menschen auch Bekanntschaft mit einem bemerkenswerten Pflänzchen gemacht, das ich euch auf keinen Fall vorenthalten…

Die Vorspeisen-Diät.

Die Vorspeisen-Diät.

Immer öfter ertappe ich mich im Restaurant beim Bestellen einer Vorspeise. Allerdings nicht als Appetizer, als der sie eigentlich gedacht ist, sondern an Stelle eines Hauptgangs. Wer jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, weil er die schmucken Appetithäppchen vornehmer…

Hummmus.

Hummmus.

Humus ist das Ergebnis von Kompost, macht Pflanzen glücklich und den Garten wunderbar grün. Keine Sorge, der kleine Ausflug in die Botanik ist hiermit auch schon zu Ende – schließlich schreibt hier nicht Sarah Blatt. Der Humus (oder auch Hummus),…

Ich esse, also bin ich.

Ich esse, also bin ich.

Der Spruch „Du bist, was du isst“ ist vielleicht ein alter Hut, trotzdem feiert er momentan ganz groß sein Comeback. Die Tage, in denen man seine Ernährungsvorlieben noch in Freundschaftsbüchern unter dem Punkt „Lieblingsessen“ kundgetan hat, sind gezählt – jetzt…