satte neue Welt

Was haben ein guter Jahrgangswein und ein Turopolje Schwein gemeinsam? Soll sich der Gast im Restaurant wie zuhause fühlen oder ganz im Gegenteil? Wird bald alles nur noch selbstgemacht, aber nichts mehr selbstgenossen? Und was hat es eigentlich mit diesem neuen Vasten auf sich?

Die voranschreitende Carnisierung des Vegetabilen.

Die voranschreitende Carnisierung des Vegetabilen.

by

Will heißen: Fleisch überall! Aber so einfach ist das nicht, denn die ganze Komplexität und Absurdität dieser beunruhigenden Entwicklung lässt sich alles andere als leicht verdauen. Und genau das versuche ich seit meinem letzten Urlaub in Istrien vergebens. Dass die…

Versetzt von einem Risotto.

Versetzt von einem Risotto.

by

Nach unzähligen gewohnt genussvollen Verabredungen mit dem eigenen Lieblingsessen im Lieblingsrestaurant bekommt man schon mal Lust auf etwas Neues. Ein kulinarisches Abenteuer, einen Flirt mit dem Unbekannten – und vor allem Ungegessenen. Zeit für ein Blind Date! Mein Rendezvous: Ein…

Allen ist schlecht – und das ist auch gut so.

Allen ist schlecht – und das ist auch gut so.

by

Langsam essen, jeden Bissen zwanzigmal kauen und es sich lieber zwei-, nein dreimal überlegen, ob man ihn dann wirklich schon hinunterschlucken will. Wer langsam isst, ist schneller satt, fällt von der Frühstücksmüdigkeit nicht gleich ins Suppenkoma und hat obendrein mehr…

Essen bis die Tasche platzt.

Essen bis die Tasche platzt.

by

„Sehr gut war’s, aber leider zu viel.“ Also lässt man den nur zur Hälfte geleerten Teller beschämt über das begrenzte Fassungsvermögen des eigenen Bauches wieder vom Kellner abtransportieren. Den Rest einpacken und mitnehmen? Das kommt wirklich nicht in die Tüte…

Gute Fahrt und guten Appetit!

Gute Fahrt und guten Appetit!

by

Das Beste am Reisen ist und bleibt der Proviant. Mit nichts anderem lässt sich die Fahrzeit so schön vertreiben wie damit, sich von oben bis unten vollzubröseln und anzuzuckern. Hat man es erst mal geschafft, rechtzeitig am Abfahrtsort zu erscheinen,…

Kostenlos zu jedem Einkauf: Der Supermarktflirt

Kostenlos zu jedem Einkauf: Der Supermarktflirt

by

Haben die hier auch süße Sojasauce? hat er gefragt. Die soll besonders gut schmecken, habe er gehört. Außerdem müsse er seine Vorräte aufstocken. Er sei nämlich gerade erst aus dem Urlaub zurück, einem zweiwöchigen, und habe nichts mehr im Kühlschrank….

Was nicht steirisch ist, wird steirisch gemacht.

Was nicht steirisch ist, wird steirisch gemacht.

by

Der Patriotismus wurde in Amerika erfunden, möchte man meinen. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wenn es darum geht, die eigene Flagge zu hissen und mit stolz geschwellter Brust in die Landeshymne einzustimmen. Dabei sind die Amis nicht die einzigen, die…

Pardon, aber Jugend schmeckt anders.

Pardon, aber Jugend schmeckt anders.

by

Würde man in Mikromann-Manier Passanten auf der Straße spontan nach ihrem liebsten Jugendgetränk fragen, bekäme man wohl das gesamte Spirituosen-Regal eines gut sortierten Lebensmittel-Einzelhändlers aufgezählt. Alkopops, Dosenbier und Partyschnaps sind das Erste, was einem angesichts der sogenannten „Jugend von heute“…

Ein Königreich für Dosenravioli.

Ein Königreich für Dosenravioli.

by

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen über die fünfundzwanzig Grad Marke klettern, ist es wieder soweit. Festivalsaison. Kulinarischer Ausnahmezustand. Und Blütezeit eines sonst eher vernachlässigten Lebensmittels, dessen Nachfrage mit dem ersten Open-Air-Festival rapide in die Höhe schnellt. Sie sind glitschig, zu…

Gans schön scharf.

Gans schön scharf.

by

Letztes Wochenende war ich im Rahmen des Ja! Natürlich Bio-Camps am Bio-Bauernhof Stanzl im Waldviertel zu Besuch. Dort habe ich neben einer ganzen Scheune voll interessanter Menschen auch Bekanntschaft mit einem bemerkenswerten Pflänzchen gemacht, das ich euch auf keinen Fall vorenthalten…

Die Vorspeisen-Diät.

Die Vorspeisen-Diät.

by

Immer öfter ertappe ich mich im Restaurant beim Bestellen einer Vorspeise. Allerdings nicht als Appetizer, als der sie eigentlich gedacht ist, sondern an Stelle eines Hauptgangs. Wer jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, weil er die schmucken Appetithäppchen vornehmer…

Ich esse, also bin ich.

Ich esse, also bin ich.

by

Der Spruch „Du bist, was du isst“ ist vielleicht ein alter Hut, trotzdem feiert er momentan ganz groß sein Comeback. Die Tage, in denen man seine Ernährungsvorlieben noch in Freundschaftsbüchern unter dem Punkt „Lieblingsessen“ kundgetan hat, sind gezählt – jetzt…

Wie man schon vor dem Dinner im Bett landet.

Wie man schon vor dem Dinner im Bett landet.

by

Ein klassisches romantisches Dinner beginnt damit, dass der Gentleman die Lady zum Tisch führt, ihr den Stuhl zurecht rückt und gegenüber Platz nimmt, um ihr den ganzen Abend über verliebt in die Augen zu schauen. Das moderne, etwas weniger romantische…

Warum das Gegrillte beim Grillen nur Nebensache ist.

Warum das Gegrillte beim Grillen nur Nebensache ist.

by

Alle Jahre wieder werden ab Mai die Kugel-, Stand-, Holzkohle- und Elektrogrills aus dem Keller oder der Garage geholt und die ersten Grillagen der Saison ausgerufen. Und dafür muss man seinen Freundeskreis gar nicht erst groß zusammentrommeln – vorm Kühlregal…

Wenn die ka Schnitzel hab’n, fliag’ ma wieder ham!

Wenn die ka Schnitzel hab’n, fliag’ ma wieder ham!

by

Das ganze Jahr über flüchtet man sich zum Griechen seines Vertrauens, versucht mit Moussaka und Spinatstrudel die Ewigkeit bis zum Urlaub zu überbrücken und sein Fernweh in Tsatsiki zu ertränken. Dann ist es endlich soweit, man spaziert am Strand entlang,…

Wer das Brot nicht ehrt, ist den Hauptgang nicht wert.

Wer das Brot nicht ehrt, ist den Hauptgang nicht wert.

by

Woran erkennt man eigentlich ein gutes Restaurant? Nicht an der Speisekarte, die sich liest wie ein Reiseführer durchs Schlaraffenland. Nicht an der Tapete aus Auszeichnungen, die sich vom Eingang bis zur Küche zieht. Und auch nicht an der ausgeklügelten Sitzordnung…

Geteilter Genuss ist halber Genuss.

Geteilter Genuss ist halber Genuss.

by

Es gibt Portionen, die kann und will man auch gar nicht alleine verdrücken. Also macht man einen auf Bruder und Schwester und teilt sich eben ein Gericht. Keine schlechte Idee, nur bei der Umsetzung hapert’s meistens – und das oft…

Interesse kommt von Essen.

Interesse kommt von Essen.

by

Ich weiß natürlich, dass „Interesse“ sich aus den lateinischen Wörtern „inter“ und „esse“ zusammensetzt. Ich weiß auch, dass es sich dabei um den Infinitiv eines Verbs handelt und, dass sich dieses auf Deutsch mit „teilnehmen“ übersetzen lässt. Trotzdem weiß ich…

Ganz großes Kino: Popcorn für Gourmets.

Ganz großes Kino: Popcorn für Gourmets.

by

Manchmal gibt es nichts Entspannenderes als einen guten Film und frisches Popcorn. Gute Filme gibt’s hin und wieder im Kino – um dort gutes Popcorn zu bekommen, braucht man schon wesentlich mehr Glück. Das, was in den überdimensionalen Popcornmaschinen zum…

Küchenglück auf Messers Schneide.

Küchenglück auf Messers Schneide.

by

Freitag Nachmittag im Supermarkt meines Vertrauens – also dem in meiner Straße – die Schlange vor der Kassa reicht bis nach hinten in die Gemüseabteilung. Also mache ich was man am liebsten macht, wenn man wieder einmal keinen Einkaufswagen genommen…

Es fliegt, es fliegt die Bio-Birne.

Es fliegt, es fliegt die Bio-Birne.

by

Schon toll, wie viel Bio-Obst und -Gemüse einen aus dem Supermarktregal anlacht. Auch Kräuter und Co kann man inzwischen problemlos in Bio-Qualität kaufen, ohne dafür die Reise quer durch die Stadt zum Biomarkt oder Reformhaus anzutreten. Dafür reisen unsere lieben…

Disco Bowling in der Küche.

Disco Bowling in der Küche.

by

Ich weiß nicht, ob es am Bowlingabend mit meinen Arbeitskollegen liegt und an den vielen hübsch polierten Kugeln in allen Farben, die das Obst- und Gemüseregal hergibt, aber seit einigen Tagen geht es in meinem Kopf richtig rund. Wäre ich…

Vor dem Backen ist nach dem Backen.

Vor dem Backen ist nach dem Backen.

by

Ob Rührkuchen, Obstschnitte, Muffin oder mehrstöckiges Pâtissier-Kunstwerk, ob vorsichtig in ein Keksglas geschlichtet, in bunten Papierförmchen herausgeputzt oder genüsslich im Bett zerkrümelt, all die herrlichen Backwaren haben einmal gleich angefangen. Spult man die Backzeit im Ofen zurück, werden sie alle…

Brösel im Bett? Wie nett!

Brösel im Bett? Wie nett!

by

Manche Dinge gehören einfach nicht ins Bett. Socken zum Beispiel. Oder Haustiere. Nagellack hat dort nichts verloren und auch keine nassen Haare. Und was ist mit Essen oder Trinken? Das allseits beliebte Frühstück im Bett spricht eindeutig dafür, ungustiöse rote…

Der Küchenchef empfiehlt: Augen zu, Mund auf!

Der Küchenchef empfiehlt: Augen zu, Mund auf!

by

Was haben die Speisekarte der Imbissbude, das Menü des Chinarestaurants und die Tafel vorm Eckitaliener gemeinsam? Die Buchstabensuppe. Beim Anblick so mancher Karte bekommt man nämlich denn Eindruck, das vorausdenkende Servicepersonal hätte absichtlich ein paar Buchstabendreher eingebaut, um den hungrigen…

Und woraus trinken Sie am liebsten Ihren Salat?

Und woraus trinken Sie am liebsten Ihren Salat?

by

Man könnte meinen, im Titel ist mir diesmal ein Fehler unterlaufen. Aber jetzt bloß nicht voreilig den Korrekturstift zücken! Ich wollte nämlich gar nicht „essen“ schreiben. Schließlich geht es in diesem Beitrag um Gläser. Und daraus wird für gewöhnlich getrunken…

Kaffee zum Bleiben.

Kaffee zum Bleiben.

by

Coffee to go macht keinen Spaß. Unterwegs kann man keinen Milchschaum löffeln, keinen Keks eintunken und warten bis er sich schön vollgesaugt hat, unterwegs kann man nicht genüsslich rühren und dabei ziellos in die Gegend starren. Wer keine Zeit hat,…

Germknödel, Winter, Skihütte, Winteressen

Der Berg ruft nicht. Aber wer dann?

by

Alle Jahre wieder, wenn die Weihnachtsfeierlichkeiten abgeschlossen sind und alle Geschenke längst als selbstverständlicher Besitz empfunden werden, bleibt eine einzige Sache unerledigt. Christbaum und Weihnachtsbeleuchtung sind weg – aber der Schnee ist noch da. Genau wie mein Snowboard, das seit…

Das richtige Brötchen am falschen Ort.

Das richtige Brötchen am falschen Ort.

by

Wenn es um Snacks geht, bin ich nicht wählerisch. Wenn ich Hunger hab, sogar noch weniger. Fürs Erste tun’s ein paar Nüsse zum Knabbern, fürs Zweite ein Brötchen zwischen den Zähnen. Aber Brötchen gibt’s viele. Und wie ich letztens festgestellt…