Vienna Foodie Quest

Bei der Vienna Foodie Quest entdecken wir gemeinsam großartige kulinarische Betriebe aus unserer Stadt und unterstützen dabei einen guten Zweck: das Projekt „10.000 Gärten in Afrika“ von Slow Food International.

-> zur offiziellen Vienna Foodie Quest Website

VFQ

Die Wiener Welt der Gastronomie, Kleinproduzenten und Händler ist so vielfältig und aufregend wie nie zuvor – ganz nach meinem Geschmack und dem unserer wachsenden Foodie-Gemeinde. Dieser Begeisterung für Genuss stehen in den afrikanischen Ländern jedoch Menschen gegenüber, für die Lebensmittel aus eigener Produktion und eine selbstbestimmte Landwirtschafts- und Ernährungspolitik längst keine Selbstverständlichkeit sind. Mit der Vienna Foodie Quest, die ich 2015 ins Leben gerufen habe, lade ich euch herzlich dazu ein, gemeinsam die vielfältige Esskultur Wiens zu zelebrieren und gleichzeitig die Situation der Menschen in Afrika zu verbessern.

Auf der Schnitzeljagd zu den köstlichsten Adressen der Stadt erkunden wir in Zweierteams kulinarische Stationen von Wiener Märkten und Heurigen über Genussmanufakturen und Greißler bis hin zu Küchen und Museen. Unterwegs gibt es jede Menge kleine Rätsel zu lösen und genüssliche Aufgaben zu erfüllen, die es auf Facebook, Instagram und Twitter mit Fotos und dem Hashtag #vfq16 zu protokollieren gilt.

Die Vienna Foodie Quest 2016 war ein satter Erfolg!

115 Teilnehmer, 20 köstliche Stationen, 4.500€ Spenden für 5 Gärten in Afrika, über 500 Fotos mit dem Hashtag vfq16 – das war die Vienna Foodie Quest 2016. Mehr Eindrücke von der Veranstaltung findest du im Nachbericht auf foodiequest.at.

Das war die Vienna Foodie Quest 2015: zum #vfq15 Nachbericht