Lesen im Menü! Mein Newsletter

Kuratierte Lesemenüs per Newsletter, Lesen im Menü
Lesen im Menü © Sarah Krobath

Für viele bedeutet Lesen Eskapismus. Für mich persönlich geht es dabei meistens aber gar nicht so sehr darum, aus dem Alltag und der Realität hinaus zu flüchten, sondern vielmehr in ein Thema, eine Welt oder ein Lebensgefühl hinein zu finden. Beim Lesen können wir uns gewichtigen Themen, komplexen Sachverhalten und großen Gefühlen mit kleinen Schritten annähern, die eigenen ausgetretenen Sneaker beiseite stellen, um fremde Schuhe anzuprobieren, und ungeniert wie manche Touristen Standpunkte erkunden, zu denen uns bisher die Einladung, der Schlüssel oder die Wegbeschreibung gefehlt haben. Gleichzeitig geht man mit jedem Buch, das man aufschlägt, auch ein Commitment ein, für eine gemeinsame Reise – im besten Fall von Vorwort bis Nachwort. Und wie beim Backpacking, bei Roadtrips und Expeditionen sind auch die bereicherndsten Reisen vom Ohrensessel und Sofa aus viel zu schnell vorbei. Dann stellt sich die unvermeidliche Frage: was lese ich als nächstes?

Für alle, die wie ich, gerne länger bei einem Thema oder in einem Erzähluniversum verweilen, gibt es ab sofort alle 6-8 Wochen kuratierte Lesemenüs per E-Mail.

Anmeldung zum Newsletter

Appetit bekommen? Hier kannst du meinen Newsletter mit den Lesemenüs und gelegentlichen Neuigkeiten zu meinen Schreibprojekten direkt abonnieren*. Wenn du zuerst noch mehr erfahren willst, lies einfach unter dem Anmeldefeld weiter.

* indicates required




*Der Versand der E-Mails erfolgt alle 6-8 Wochen. Indem du dich hiermit für den Newsletter anmeldest, erlaubst du mir, dich regelmäßig und kostenlos per E-Mail über Lesemenüs und Neuigkeiten zu meinen Buchprojekten zu informieren. Ich gebe deine Daten an keine anderen Dienste als Mailchimp weiter. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden und deine Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen, z. B. über den Abbestelllink im Newsletter oder per E-Mail an sarah@sattgetextet.com. Mehr Informationen zur Verarbeitung deiner Daten findest du in der Datenschutzerklärung.

Wer zu lesen versteht, komponiert sein Menü ausgewogen wie ein Feinschmecker: weder zu üppig noch zu karg.

Albert Memmi, „Exercice du bonheur“, Schriftsteller und Soziologe

Warum Lesen im Menü?

Ein gelungenes Menü folgt einer gut abgestimmten Dramaturgie. So ist auch bei jedem Lesemenü die Reihenfolge der einzelnen Buch-Gänge ganz bewusst gewählt: Der charmante, leichte Auftakt soll den Appetit für ein bestimmtes Thema wecken. Der daran anknüpfende Hauptgang darf gerne etwas reichhaltiger und umfangreicher ausfallen, er soll das Interesse nähren, ohne dass man sich allzu sattliest. Schließlich wartet danach noch der letzte Gang, der für einen entspannten Ausklang sorgt, die Lektüre (zumindest vorerst) abschließt und nicht schwer im Magen liegt. Je nach Gusto und verfügbarer Zeit lässt sich selbstverständlich auch ein einzelner Gang herauspicken, für den vollen Lesegenuss empfehle ich aber das komplette Menü.

Wie setzt sich ein Lesemenü zusammen?

In jedem Newsletter werden drei Gänge aus den verschiedensten Genres aufgetischt: handverlesene Romane und Kurzgeschichtensammlungen sowie das eine oder andere Sachbuch mit Aha-Effekt, Kochbuch oder Graphic Novel. Der Fokus liegt auf entdeckenswerten Backlist-Titeln, aber auch frisch gedruckte Neuerscheinungen haben ihren Platz im Menü. Als Appetithäppchen werden dazu weiterführende Links zu Longreads im Netz, Podcasts und gelegentliche Filmtipps gereicht. Alle Leseempfehlungen sind entweder auf Deutsch oder Englisch.

An welchen Themen orientieren sich die Lesemenüs?

Jeder Newsletter und damit jedes Lesemenü widmet sich einem Überthema – von interessanten Schauplätzen und faszinierenden Epochen über popkulturelle Phänomene bis hin zu spannenden Lebensentwürfen und Konzepten. Wenn du einen bestimmten Themenvorschlag oder -wunsch hast, schreib ihn mir gerne an sarah@sattgetextet.com oder als DM auf Instagram @frausatt.

Kostprobe gefällig?

Lesemenü #Restaurants: Lektüre gegen das Restaurantweh
Lesemenü #Kunst: Bücher als Eintrittskarte zur Kunstwelt
Lesemenü #Herkunft: Bücher auf der Suche nach dem Woher